Überspringen zu Hauptinhalt
Neubau einer Doppelhaushälfte

Raumprogramm / Bauherrenwünsche: Wunsch des Bauherrn war, neben dem üblichen Raumprogramm für eine 4-köpfige Familie auch noch eine kleine Einheit für ein Au-pair-Mädchen, ein Büro und einen Wintergarten als „Wärmepuffer“ im Norden einzuplanen. Zentrum des Hauses sollte ein erweiterter Küchen-Ess- Bereich mit angrenzender Sofaecke bilden. Das Wohnzimmer sollte ein mehr introvertierter Bereich zum Lesen und Entspannen sein. Entwurfskonzept: Durch den hohen Raumbedarf, das schmale Grundstück und die bereits bestehende angrenzende Doppelhaushälfte war die Grundrissgrösse, sowie Kniestockhöhe und Dachneigung schon festgelegt. Der Küchen-Ess-Bereich wurde an die Südseite mit angrenzender Terrasse gesetzt, das gewünschte Wohnzimmer befindet sich im Nordosten mit Anbindung an den Wintergarten. Durch geschickte Raumfolgen und Glaselemente im Innern des Gebäudes sind unterschiedliche Durchblicke möglich. (z.B. Windfang « Wintergarten). Im Obergeschoss befindet sich neben Schlafraum, Bad und Kinderzimmern noch eine kleine Flurerweiterung, die neben der Flurbelichtung auch zum Lesen und Verweilen einlädt. Im Dachgeschoß befinden sich die Einheit für ein Au-Pair-Mädchen und das Büro. Die Fassadengestaltung ist streng geometrisch, erhält jedoch durch liegende Fensterbänder und den Wintergartenanbau Auflockerung. Die Fassade ist mit farbiger Fichtenholzschalung verkleidet, durch Schalungswechsel wird der doch recht massive Baukörper gegliedert, fast alle Fenster erhielten festverglaste Brüstungselemente. Der Baukörper hat ein Satteldach mit 35° Dachneigung und ist mit naturroten Dachziegeln gedeckt. Das Gebäude besitzt eine automatische Be- und Entlüftungsanlage, die Brauchwassererwärmung erfolgt über Solarzellen.

Fertigstellung: 1999

Bauherr/Ort: Dr. Feder-Andres | Drei-Raine 21 | 85570 Markt Schwaben

 

An den Anfang scrollen